Bayerische

Beteiligungsgesellschaft mbH

Menü

Schliessen

Geschäftsbericht

2017 / 18

Geschäftsbericht

2017 / 18

BayBG im Überblick

Grußwort
des Aufsichtsrats

Das Eigenkapital bei mittelständischen Unternehmen erhöhen – das ist Geschäftsmodell, Ziel und Aufgabe der BayBG. Ein neuer Auszahlungs-Höchstwert belegt, wie erfolgreich ihr das 2017/18 erneut gelungen ist.

Mittelständische Unternehmen mit dem zur Erreichung ihrer Ziele notwendigen Eigenkapital auszustatten – das ist Geschäftsmodell und Aufgabe der BayBG. Ein Höchstwert an Neuinvestments belegt, wie erfolgreich ihr das im Geschäftsjahr 2017/18 erneut gelungen ist. Vor allem etablierte mittelständische Unternehmen auf Wachstumskurs finanzierten ihre Investitionen mit Beteiligungskapital der BayBG – häufig in Form stiller Beteiligungen. Aber auch Start-up-Unternehmen oder Unternehmen in besonderen Situationen, beispielsweise in der Restrukturierung oder bei der Regelung der familienexternen Unternehmensnachfolge, fanden in der BayBG einen Partner zur Realisierung ihrer Vorhaben. Mittelstandsorientiert und flexibel kann das Angebot der BayBG den individuellen Unternehmensgegebenheiten angepasst werden. Da neben Eigenkapital die beratende Begleitung für die BayBG eine Selbstverständlichkeit ist, erhalten die Unternehmen vielfältigen Zusatznutzen.

Welche Akzeptanz die BayBG findet, belegt auch die Beteiligungsstatistik des Bundesverband der Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK e. V.). Mehr als ein Drittel aller bayerischen Investments entfielen im vergangenen Jahr auf die BayBG, die die Bayernrelevanz bereits im Namen trägt; sie ist damit Marktführer im Mittelstandssegment. Aber der Name allein garantiert nicht den Erfolg. Marktpositionierung, Angebot, Erfahrung und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wichtiger.

In den vergangenen 17 Jahren war Dr. Sonnfried Weber als Sprecher der Geschäftsführung bei der Positionierung der BayBG prägend. Als er zum Ende des Geschäftsjahres in den Ruhestand ging, hinterließ er ein gut bestelltes Haus. Gesellschafter und Aufsichtsrat danken ihm für seinen langjährigen und erfolgreichen Einsatz. In gleicher Weise danken wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Arbeit und ihr Engagement, mit dem sie zu den guten Ergebnissen des Geschäftsjahres 2017/18 beigetragen haben.

Wir freuen uns, dass wir Peter Pauli, der seit mehr als 10 Jahren als Geschäftsführer der BayBG die Entwicklung der Gesellschaft mit verantwortet und eng mit der bayerischen Wirtschaft verbunden ist, für die Funktion des Sprechers der Geschäftsführung gewinnen konnten. Zum 15. November übernahm Karl Christian Vogel, der lange Zeit im Management der SÜD Beteiligungen tätig war, die Funktion des zweiten Geschäftsführers. Gesellschafter und Aufsichtsrat wünschen beiden viel Glück und Erfolg bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe.

Dr. Otto Beierl
Vorsitzender des BayBG-Aufsichtsrats

AUFSICHTSRAT

Dr. Otto Beierl
Vorsitzender des BayBG-Aufsichtsrats

Bild vergrößern

AUCH INTERESSANT

Wir investieren in Chancen

Interviews mit dem neuen Sprecher der Geschäftsführung, Dr. Peter Pauli, und dem Geschäftsführer Karl Christian Vogel

mehr lesen