Bayerische

Beteiligungsgesellschaft mbH

Menü

Schliessen

Geschäftsbericht

2017 / 18

Geschäftsbericht

2017 / 18

BayBG im Beteiligungsmarkt

Beteiligungsmarkt in Deutschland

Da im vergangenen Jahr weniger große Buy-outs realisiert wurden, konnte der Beteiligungsmarkt nicht ganz die Werte des Vorjahres erreichen. Der Bedeutung von Beteiligungskapital tut dieser Rückgang keinen Abbruch: Die 5.000 mit Beteiligungskapital finanzierten Unternehmen zählen mehr als eine Millionen Mitarbeiter/-innen und setzen jährlich 194 Milliarden Euro um.

Für die BayBG brachte das Jahr 2017/18 einen Neuinvestment-Rekord, für die deutsche Beteiligungsbranche insgesamt war 2018 ein gutes Jahr. Nach der Statistik des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) investierten die rund 300 Beteiligungsgesellschaften im Jahr 2018 circa 9,6 Milliarden Euro in mehr als 1.200 deutsche Unternehmen, gegenüber dem vorangegangenen Spitzenjahr 2017 ein Rückgang, der vor allem in weniger Buy-out-Deals seine Begründung findet, im Langfrist- vergleich dennoch ein deutlich überdurchschnittliches Ergebnis.

Venture Capital auf Wachstumskurs

Besonders aktiv zeigten sich die Venture-Capital-Gesellschaften, die 1,4 Milliarden Euro in 680 Start-ups einbrachten. Damit stabilisieren sich die jährlichen VC Investments oberhalb der Milliardengrenze, eine für die deutsche Volkswirtschaft erfreuliche, aber auch notwendige Entwicklung. Das Interesse internationaler Investoren ist ungebrochen. Ein Beispiel ist die tado GmbH. Im Oktober 2018 ist bei dem europaweit führenden Spezialisten für smarte Hausklimasteuerung in einer Finanzierungsrunde von 43 Millionen Euro unter anderem Amazon eingestiegen. Die BayBG ist seit 2015 bei dem Unternehmen investiert, das in der Finanzwelt vielfach als ein kommendes Unicorn (Einhorn) – ein Start-up mit einer Bewertung von 1 Milliarde Dollar oder mehr – gesehen wird.

Im Gegensatz zu Venture Capital ging das Volumen der Wachstums- und Turnaround-Engagements deutschlandweit zurück. Gegenläufig zu diesem Trend realisierte die BayBG auch in diesen Segmenten Zuwächse.
 

GRAFIK

Brutto-Investitionstätigkeit von Beteiligungsgesellschaften in deutschen Unternehmen

Grafik vergrößern

PDF herunterladen

PDF herunterladen,

Beteiligungskapital ist Mittelstandskapital

In Bayern wurden knapp 1,5 Milliarden in 232 Unternehmen investiert, im Hinblick auf die Anzahl der Beteiligungen erfolgte ein Drittel durch die BayBG. Vor allem mittelständische Unternehmen werden mit Beteiligungskapital begleitet. 96 Prozent der deutschlandweit finanzierten Unternehmen beschäftigen weniger als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sieben von zehn setzen weniger als 10 Millionen Euro um und nur 5 Prozent mehr als 100 Millionen.


MBGen – Bestand von 988 Millionen

Für Mittelstandsengagements stehen die 15 Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften (MBGen), die regional nach Bundesländern organisiert im vergangenen Jahr 166 Millionen Euro neu investiert haben. Dabei handelt es sich überwiegend um stille Beteiligungen, schrittweise öffnen sich die MBGen aber auch anderen Beteiligungsmodellen. Die BayBG, die zumindest in Teilen als die bayerische MBG zu verstehen ist, hat bereits vor Jahrzehnten ihr Beteiligungsangebot weiterentwickelt und nimmt so eine exponierte Position ein: Mehr als 30 Prozent des gesamten Beteiligungsvolumens aller 15 MBGen, das sich aktuell auf 988 Millionen Euro summiert, entfallen auf die BayBG. Folgerichtig ist Peter Pauli, Sprecher der BayBG- Geschäftsführung, auch seit 2017 Leiter der „Fachguppe Mittelständischer Beteiligungsgesellschaften“ und Vorstandsmitglied im BVK.

GRAFIK

Anteile BayBG am MBG-Beteiligungsbestand

Grafik vergrößern

AUCH INTERESSANT

Neuinvestments auf Rekordniveau

Das Geschäftsjahr 2017/18 wird auch langfristig als guter Jahrgang in die BayBG-Annalen

mehr lesen

PDF herunterladen

PDF herunterladen,